Bär badet im Teich

beerenstark bei den Bären.....

Um der brütenden Hitze zu entgehen, flohen wir aus der geliebten Stadt ins nicht minderschöne Waldviertel. 4 Pfoten hat dort schon seit ca. 20 Jahren eine Auffangstation für alte Braunbären aus nicht artgerechter Haltung. Derzeit haben 7 Bären dort ihr Refugium. Übrigens ist auch erst seit 2018 die private Braunbärhaltung in Österreich verboten.

Es geht los!

Gleich am Parkplatz machte sich das Gefühl breit, hier wird mit gaaaanz viel Liebe zum Detail gearbeitet. Im Eingangsgebäude befindet sich ein Shop mit regionalen Köstlichkeiten und nachhaltigen Produkten. Da gibt es recyclebare Coffee to go Becher aus Bambus, Shirts aus Bio Baumwolle mit bärigen Sprüchen wie „OBärschlau“ oder „ SuBärwomen“ 😉 und natürlich jede Menge stoffige Bären. Außerdem ist ein kleines Kino untergebracht. Dort kann man sich die Entstehungsgeschichte des Parks ansehen und erfährt schon einiges über die Bewohner. Die Bären sind z.B. ehemalige Zirkus oder Tanzbären. Oftmals depriviert und kennen kein natürliches, bärisches Verhalten. So lernten einige erst hier Winterruhe zu halten, Futter zu suchen, zu klettern usw
Bär auf einer grünen Wiese
Bär schläft im Wald

Auf den Spuren der Bären

Der kleine Rundwanderweg um die Gehege ist mit reichlich Informationen gespickt. Coolerweise haben die Bären die Möglichkeit, sich in Ruhezonen zurück zu ziehen. Die Gehege sind abwechslungsreich mit Futterverstecken und Lernspielen ausgestattet, so dass die Bären angeregt sind, auf Entdeckungsreise zu gehen. An ihren Erfolgen können die Bären wachsen und so Selbstvertrauen aufbauen.

Am Anfang des Parks gibt es eine Hundefreilaufzone, damit sich die hündischen Begleiter im Vorfeld austoben können. Im Park sollen sie angeleint bleiben. Aber auch an der Leine wird es ihnen nicht langweilig: ein Erlebnispfad begleitet den Weg, mit Hindernisparcours mit Wackelbrücke und sogar die Schnüffelspur, bis hin zur Möglichkeit einen Bärentransportkäfig zu ergründen gibt es.

Hundetrinkstation im Bärenwald
Bärenbeschätigungs Spielzeug

Mini-Bärensucher unterwegs

Für die kleinen Menschen gibt es einen Abenteuerspielplatz, für Groß und Klein eine Ausstellung mit Wissenswertem über die Braunen Riesen.Während des Rundganges fällt uns auf, wie angenehm ruhig und entspannt die Stimmung ist. Mit vielen tollen Eindrücken und das dem wohligen Gefühl, dass hier ganz tolle Arbeit geleistet wird, verlassen wir den Park. Wenn auch gleich es noch viel schöner wäre, man müsste gar keine Auffangstationen errichten. Menschen sollten erkennen, dass Wildtiere nicht zur Unterhaltung dienen

Wenn der Magen brummt.....

Langsam hat sich zwar kein Bärenhunger, aber die Lust auf eine kleine Stärkung eingestellt. Wir setzten uns noch kurz zum Imbiss,um uns mit einer Portion Pommes und Zitronenlimo zu stärken. Auch hier geht man achtsam mit den Ressourcen um, es gibt Gläser und Porzellangeschirr, auf Plastik wird verzichtet. Das bärige Abenteuer wird von uns mit 5 Beeren ausgezeichnet, eine absolute Empfehlung, den Park zu besuchen und damit die großartige Arbeit von 4 Pfoten zu unterstützen.

 

beerenstarke Grüße, Claudia & Lisa

 

#beerenstark.me-die Akademie für Lebensgenuss & Leichtigkeit